Birthday Trail

16 05 2011

Ich bin noch einen Bericht von meinem Birthday Trail schuldig. Geplant war der Lauf für den ersten Mai. 39 Kilometer durch den Plessewald und den Göttinger Wald sollten es werden. Statt einer Zielzeit hatte ich mir vorgenommen, den Lauf als langen Trainingslauf zu absolvieren, also bei geringer Intensität (70-75% max HR) zu laufen und mich nicht durch Zeitvorgaben unter Druck zu setzen.
Ich wollte zur Plesseburg, einem beliebten Ausflugsziel nahe Göttingens. Ich dachte, dass falls etwa schiefläuft, oder ich an Verpflegung aufstocken muss, bin ich dort richtig.
Was soll ich sagen? Es war ein wunderbarer Lauf. Ich hatte eine Menge Spass, musste mir aber auch eine Reihe verwunderter Blicke bierseliger Wanderer (1. Mai) gefallen lassen. Dies war also der erste von drei Milestones auf dem Weg zu den 4Trails. Quasi ein erster Test. Was habe ich gelernt?

  • Ich kann eine Strecke von ~40 Kilometern laufen und muss dafür nicht ans Äußerste gehen. Ich werte das einmal als erfolgreiches Grundlagentraining. Geholfen hat mir sicherlich auch mein ipod. Da ich alleine unterwegs war, wäre es sicherlich nach ein paar Stunden langweilig geworden. Ich habe ein paar nette (Lauf)Podcasts entdeckt, die mich zwischendurch sehr gut abgelenkt haben. Zu den Podcasts werde ich zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal etwas schreiben.
  • Mit meinem Trinkrucksack (XT Wings 5) war ich nicht ganz zufrieden. Ich ziehe Flaschen einer Trinkblase vor und bisher hatte er mir der XT gute Dienste erwiesen. Für diesen langen Lauf hatte ich zwei zusätzliche Flaschen an den Schultergurten befestigt. Diese waren nicht wirklich gut zu fixieren und machten den ganzen Rucksack eher instabil. Da werde ich noch ein wenig experimentieren müssen.
  • Ich bin ganz gut mit meiner Verpflegung gefahren: Ultra Sports Gels und Powerbar Müsliriegel. Gerade die Müsliriegel haben es mir angetan. Ich hatte die ‘Sweet & Salty’-Variante mit im Gepäck und war nach ein paar Stunden froh, nicht nur diesen süßen Glibber zu mir nehmen zu müssen.

Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass ich einen super 1. Mai hatte. Das erste Etappenziel ist erreicht. Am kommenden Wochenende geht es nach Neuhaus zum Rennsteig Marathon. Ich bin schon gespannt, wie ich mich dort schlagen werde.
Hier noch ein kleines Bild der Strecke:

wpid-birthdaytrail-2011-05-16-14-011.png


Aktionen

Information

2 responses

16 05 2011
guido

Hallo Carsten
Spannender Bericht, er hilft mir für die Vorbereitung auf Verbier. ich muss auch langsam gehen 🙂 wünsche dir viel erfolg am rennsteig. lg guido

17 05 2011
carsten

Vielen Dank, Guido! Ich werde naechste Woche berichten, wie es gelaufen ist. Dir noch viel Spass bei Deiner Vorbereitung auf Verbier!
LG
Carsten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: